Erstmals √ľber 80 Prozent erneuerbarer Strom in √Ėsterreich | Solarladen

Erstmals √ľber 80 Prozent erneuerbarer Strom in √Ėsterreich

Foto © Rainer Sturm / pixelio.deFoto © Rainer Sturm / pixelio.de

Infobrosch√ľre "Strom in √Ėsterreich" neu erschienen: Der Nachschlagewerk-Klassiker geht neue Wege.
√Ėsterreichs Stromerzeugung war 2014 umweltfreundlicher denn je. 80,1 Prozent des Stroms aus √Ėsterreich stammten in diesem Jahr aus erneuerbaren Ressourcen (2013: 77 Prozent). Das ist nur eines der Highlights des aktuellen Nachschlagewerks "Strom in √Ėsterreich". Erstmals erscheint die Infobrosch√ľre mit ihrer Sammlung von Daten und Fakten auch als nutzerfreundliche Smartphone- und Computer-Variante.¬†

Die Brosch√ľre "Strom in √Ėsterreich" ist seit Jahrzehnten etabliertes und unverzichtbares Nachschlagewerk f√ľr alle, die sich f√ľr Strom und die heimische E-Wirtschaft interessieren. Die handliche Kurzinformation enth√§lt alle wesentlichen statistischen Daten zur √∂sterreichischen E-Wirtschaft und bietet einen hervorragenden √úberblick √ľber Daten und Fakten zu Branchenthemen. Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in √Ėsterreich erreichte 2014 52,18 Terrawattstunden (TWh).¬†

Strom in √Ėsterreich wird vorwiegend beruflich genutzt, neben Branchen-Mitarbeitern greifen Zulieferer, Dienstleister und Berater sowie Exponenten aus Politik und Verwaltung gerne zur Brosch√ľre. Bisher wurde Strom in √Ėsterreich ausschlie√ülich als Faltblatt herausgegeben, in "Brusttaschengr√∂√üe" und damit immer griffbereit. Schon seit L√§ngerem wurde beim Herausgeber Oesterreichs Energie Akademie √ľberlegt, verst√§rkt auf die M√∂glichkeiten elektronischer Medien zu setzen, etwa auf das Smartphone - mittlerweile so etwas wie ein st√§ndiger Begleiter, der unterschiedlichste Hilfestellungen leisten kann.¬†

Nutzerfreundliche und unkomplizierte Umsetzung 

Aufgrund verschiedener technischer Restriktionen und firmenspezifischer Sicherheitsrichtlinien hat sich Oesterreichs Energie Akademie mit je einer Smartphone-PDF- und einer computeroptimierten PDF-Variante f√ľr eine vergleichsweise unkompliziertere Umsetzung entschieden. Sprungmarken und Inhaltsverzeichnis erm√∂glichen Interaktivit√§t, erleichtern das Finden gew√ľnschter Informationen sowie das anschlie√üende Zur√ľckspringen. Gegen√ľber der Print-Version erweitern in den elektronischen Varianten aussagekr√§ftige Grafiken das Datenangebot und stellen wichtige Zusammenh√§nge nachvollziehbar dar.¬†

Der Verkauf erfolgt √ľber den Online-Shop von Oesterreichs Energie Akademie www.akademie.oesterreichsenergie.at¬†

Selbstverst√§ndlich ist auch weiterhin das klassische Faltblatt in deutscher und englischer Version in Sets zu je 20 St√ľck erh√§ltlich.

Quelle: oesterreichsenergie.at
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Artikel bewerten: 
Durchschnitt: 5 (1 vote)

Anzeige