Batterie-Techniken für Sonnenstrom - neue Forschungen in Niederbayern

Das Technologiezentrum Energie TZE ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung der Hochschule Landshut und hat seinen Sitz in Ruhstorf an der Rott im Landkreis Passau. 
Forschungsschwerpunkte am TZE sind Energiespeicher, dezentrale Energiesysteme, Netzintegration und Energieeffizienz.

 

Für die mögliche Speicherung von Strom aus der Photovoltaikanlagen werden derzeit am TZE Langzeitversuche mit verschiedenen Batterien getestet. Ein Ergebnis der Forschungen zum Thema „Energiespeicher“ ist, wie bei einer Einladung vom Förderverein Sonnenenergie, Herr Prof. Dr. Karl-Heinz Pettinger, wissenschaftlicher Leiter des TZE, erläuterte, die noch relativ unbekannte „Redox-Flow-Batterie“. Diese bietet den Vorteil, dass sie im Energie- und Leistungsbereich veränderbar ist und daher den wachsenden Anforderungen entspricht. Dagegen haben die bisherigen Blei-Säure-Batteriesysteme den Nachteil der geringen Belastbarkeit, Alterung, Ventilation und Pflegebedürftigkeit.

Mehr dazu lesen sie unter: Elektrochemische Energiespeicher
Neben Forschungsstandort für Energiespeicher, dezentrale Energiesysteme, Netzintegration und Energieeffizienz ist das TZE auch ein Beratungs- und Dienstleistungszentrum, das interessierten Installateuren, Elektrikern u. a. m. Demonstrationen zu den einzelnen Forschungsthemen anbietet.  

 

Artikel bewerten: 
Durchschnitt: 5 (1 vote)

Anzeige